Mann oder Maus - Foto von Maus mit Käse

Mann oder Maus

INTRO: Der Titel ist provokant, aber als Stilmittel der Übertreibung aufzufassen (Hyperbel). Oder anders: Der Titel fiel mir in dem Zusammenhang sofort ein. Bitte nicht als Beleidigung auffassen, falls du zu den Mäusen gehörst, ich find Mäuse nämlich tatsächlich total süß. 😉

Unser Lappland-Projekt führt bei Männern oft zu der Reaktion: „Neeeeee, das würde meine Frau (alternativ Freundin) niemals mitmachen.“ 

Das hat mich im ersten Schritt auf diesen Text hier gebracht übrigens – da hab ich dann mal ein wenig drüber nachgedacht.

Exkurs: Frauen

Nun, das glaube ich gerne, denn wenn ich in den Kreis meiner Freundinnen und weiblichen Bekannten schaue, ist das Lager diesbezüglich ziemlich gespalten.

Dennoch finden 2/3 das Thema toll und würden das riesig gern auch einmal erleben. Der Rest sagt klar, dass sie es sich nicht vorstellen könnten. Die Gründe sind vielfältig, das Plumpsklo ist übrigens ganz häufig in der Argumentation mit dabei. Direkt dahinter die Angst vor dem Nichts und den wilden Tieren, die wohl nachts an der Tür kratzen könnten? Das tun sie übrigens nicht.

Bei Stufe 2, also ein eigenes Haus dort zu haben und zukünftig eben konsequent dort Urlaub zu machen, steigen von den 2/3 dann wieder fast alle aus übrigens. Völlig normal, finde ich.

Exkurs: Männer

Mir ist aufgefallen, dass die Männer, die da über ihre Frauen sprechen, irgendwie nie von sich reden – es sei denn, sie sind sofort Feuer und Flamme für Lappland.

Vielleicht ist es wirklich so und nur ihre Frauen bremsen?

Dennoch: Teilweise muss ich innerlich dann echt grinsen, vor allem, wenn ich denjenigen ein wenig kenne und weiß, dass er sich nie auch nur zweimeterfuffzich von seiner Fernbedienung entfernen würde. 

Leserfrage: Mann /Frau oder Maus?

Darum bin ich jetzt doch mal neugierig: Würdet ihr in so ein Abenteuer reisen? Wär so ein Haus im Nichts etwas für euch? 

Wenn nein – warum nicht?

Wenn ja – was reizt dich besonders? Hast du ähnliches schon einmal gemacht?

ABER… das interessiert mich natürlich nicht nur von unseren männlichen Lesern, sondern genauso von den weiblichen. Es geht hier nicht nur um die Herren – nicht falsch verstehen! „Bist du Mann oder Maus“ ist für mich schlicht eine Redensart, in der sich das „Mann“ schlecht durch „man“ ersetzen lässt. 

Ich freue mich über eure Kommentare! 

2 Antworten

  1. Ich mag da jetzt nur für mich reden, dem Hasen trau ich es nicht zu (wertfrei), aber vielleicht irre ich mich da.
    Urlaub? Jederzeit. Auch gern in verschiedenen Jahreszeiten. Aus dem Stand heraus zu behaupten, auch für immer, finde ich schwierig, wenn man nicht mal das zeitweise bisher probiert hat. In meiner Vorstellung sage ich mal: ja. Aber nicht ohne den Hasen, lach.

    1. Hejhej,

      aber wenn das nichts für den Hasen ist, wie willst du es dann nicht ohne den Hasen ausprobieren? Also erst einmal Urlaub, mein ich. Denn das würde bedeuten, dass es von vorneherein gar nicht auch nur zum Urlaub kommen würde?

      Dass DU keine Maus bist, das weiß ich. <3

      Grüße an die Hasenmaus *smileymitsonnenbrille*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch noch Spaß machen